Fahrlehrerausbildung

Trotz guter Karrierechancen werden in Deutschland zu wenig Fahrlehrer ausgebildet. Das Problem mit dem Nachwuchs in Fahrschulen deutschlandweit wird immer größer. Der Fahrlehrer - Beruf besitzt viele interessante Aspekte: er ist anspruchsvoll, abwechslungsreich, flexibel und wird gut bezahlt.

Wir bieten Ihnen eine fachkompetente Grundausbildung zum Fahrlehrer aller Klassen.

Teilnahmevoraussetzungen für Bewerber:

  • Mindestalter: 22 Jahre

  • Hauptschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf oder Abitur

  • geistige, körperliche und fachliche Eignung

  • Fahrerlaubnis der Klasse B, mindestens dreijährige Fahrpraxis mit Fahrzeugen der Klasse B

  • Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis

  • Zuverlässigkeit

  • Ausreichende Deutschkenntnisse

Fahrlehrerausbildung Klasse BE

Wie lange dauert die Fahrlehrerausbildung der Klasse BE?

- 5 Monate fachliche Ausbildung. In diesen 5 Monaten theoretischer Ausbildung werden alle Grundlagen gelernt.

Der Rahmenlehrplan beinhaltet folgende Themen:

  • Verkehrsverhalten

  • Recht

  • Technik

  • Umweltschutz

  • Fahren

  • Verkehrspädagogik

- 4,5 Monate praktische Ausbildung (Praktikum) in einer Ausbildungsfahrschule. Das Praktikum beinhaltet zwei Pädagogikwochen bzw. Reflexionswochen, die wieder in der Fahrlehrerfachschule stattfinden und die dazu dienen die eigene Tätigkeit unter pädagogischer Anleitung zu reflektieren.

Wie lange dauert die komplette Ausbildung?

Der 1. Teil der Ausbildung dauert 5 Monate. Der 2. Teil ebenfalls. Dazu kommen noch die Prüfungen. Insgesamt dauert die Ausbildung zum Fahrlehrer /zur Fahrlehrerin Klasse BE in der Regel 12 Monate. Bei Nichtbestehen einzelner Prüfungsteile kann sich die Dauer verlängern.

Prüfungen

Im Rahmen der gesamten Ausbildung absolvieren die Fahrlehreranwärter 5 Prüfungen:

Der 1. Teil ( nach der Grundausbildung):

  • fahrpraktische Prüfung

  • schriftliche Prüfung

  • mündliche Prüfung

Der 2. Teil(nach dem Praktikum)

  • mündliche Lehrprobe

  • fahrpraktische Lehrprobe

Soll zugleich die Fahrlehrerlaubnis der Klasse A, CE oder DE erworben werden, so verlängert sich die Ausbildung um einen (Klasse A), oder um zwei Monate (Kl. CE bzw. DE)

Fahrlehrerausbildung Klasse A

Der Bewerber ist Inhaber der Fahrlehrerlaubnis Klasse BE, besitzt desweiteren die Fahrerlaubnis Klasse A (ohne Leistungsbeschränkung) und kann innerhalb der letzten 5 Jahre 2 Jahre Fahrpraxis auf solchen Krafträdern nachweisen (§ 2 Abs. 1 Nr. 4, 5 FahrlG).

Die Fahrerlaubnisausbildung in der Klasse A kann bei uns zusätzlich durchgeführt werden .

Wie lange dauert die Fahrlehrerausbildung der Klasse A?

Der Lehrgang umfasst mindestens 140 Unterrichtsstunden und dauert mindestens 1 Monat. Der Unterricht findet täglich in einem Vollzeitkurs statt. Die Fahrstunden werden individuell vereinbart und in der Regel parallel zum Lehrgang absolviert.

Der Rahmenlehrplan beinhaltet folgende Themen:

  • Verkehrsverhalten

  • Recht

  • Technik

  • Umweltschutz

  • Fahren

  • Verkehrspädagogik

Prüfungen

Im Rahmen der gesamten Ausbildung absolvieren die Fahrlehreranwärter 3 Prüfungen:

  • fahrpraktische Prüfung,

  • schriftliche Prüfung

  • mündliche Prüfung

Fahrlehrerausbildung Klasse CE

In den nächsten Jahren wird die Berufskraftfahrer - Aus - und Weiterbildung forciert. Deswegen wird die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fahrlehrern für die Ausbildung in den Klassen C/CE, D/DE weiter anwachsen.

Voraussetzungen zur Teilnahme

Der Bewerber ist im Besitz der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE und muss innerhalb der letzten 5 Jahre mindestens 2 Jahre Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse C/CE nachweisen (§ 2 Abs. 2 FahrlG).

Dies gilt nicht, wenn der Bewerber mindestens 6 Monate lang hauptberuflich Kraftfahrzeuge der Klasse C/CE geführt hat oder nach Erwerb der Fahrerlaubnis eine 60 Fahrstunden a 45 Minuten umfassende Fahrausbildung auf solchen Fahrzeugen in einer Fahrschule abgeschlossen hat. Diese Fahrausbildung kann auch während des Kurses erfolgen.

Die Fahrerlaubnisausbildung in den Klassen C/CE kann bei uns zusätzlich durchgeführt werden.

Wie lange dauert die Fahrlehrerausbildung der Klasse CE ?

Der Lehrgang dauert 2 Monate und umfasst mindestens 2 x 140 Unterrichtsstunden. Bei Vorbesitz der Fahrlehrerlaubnis DE beträgt die Kursdauer nur 1 Monat.

Der Rahmenlehrplan beinhaltet folgende Themen:

  • Verkehrsverhalten

  • Recht

  • Technik

  • Umweltschutz

  • Fahren

  • Verkehrspädagogik

Prüfungen

Im Rahmen der gesamten Ausbildung absolvieren die Fahrlehreranwärter 3 Prüfungen:

  • fahrpraktische Prüfung,

  • schriftliche Prüfung

  • mündliche Prüfung

Fahrlehrerausbildung Klasse DE

Voraussetzungen zur Teilnahme

Der Bewerber ist im Besitz der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE und muss innerhalb der letzten 5 Jahre mindestens 2 Jahre Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse D/DE nachweisen (§ 2 Abs. 2 FahrlG).

Dies gilt nicht, wenn der Bewerber mindestens 6 Monate lang hauptberuflich Kraftfahrzeuge der Klasse D/DE geführt hat oder nach Erwerb der Fahrerlaubnis eine 60 Fahrstunden a 45 Minuten umfassende Fahrausbildung auf solchen Fahrzeugen in einer Fahrschule absolviert hat. Die Fahrausbildung kann auch während der Schulung erfolgen.

Die Fahrerlaubnisausbildung in den Klassen D/DE kann bei uns zusätzlich durchgeführt werden.

Wie lange dauert die Fahrlehrerausbildung der Klasse DE ?

Der Lehrgang dauert 2 Monate und umfasst mindestens 2 x 140 Unterrichtsstunden. Bei Vorbesitz der Fahrlehrerlaubnis CE beträgt die Kursdauer nur 1 Monat.

Der Rahmenlehrplan beinhaltet folgende Themen:

  • Verkehrsverhalten

  • Recht

  • Technik

  • Umweltschutz

  • Fahren

  • Verkehrspädagogik

Prüfungen

Im Rahmen der gesamten Ausbildung absolvieren die Fahrlehreranwärter 3 Prüfungen:

  • fahrpraktische Prüfung,

  • schriftliche Prüfung

  • mündliche Prüfung

Die o.g. Lehrgänge können allerdings auch ohne Vorliegen der Voraussetzungen besucht werden und sind 3 Jahre gültig. Die Zulassung zur Fahrlehrerprüfung erfolgt aber erst, wenn die genannten Bedingungen erfüllt sind.